Angenommen Sein

Angenommen sein, gesehen werden mit allem, was uns ausmacht. Willkommen und wertgeschätzt in der ganzen Fülle unseres Seins, auch als sinnlich erotische Wesen.

 

Dieses Grundbedürfnis tragen wir alle in uns. Dazu gehört ein Grundgefühl von "Ich bin ok und meine Bedürfnisse sind ok" Im Idealfall haben wir das schon als Kinder erfahren. Aber wie das so ist mit Idealen, für die meisten Menschen treffen sie nur bedingt zu.

Doch können wir uns auch als Erwachsene aufmachen, dieses Gefühl immer mehr zu erwerben, zu festigen und zu erweiten. Vor allem im Miteinander in einem wohlwollenden Rahmen.

Wir sind auch körperliche Wesen. Über direkte achtsame Begegnungen, Hautkontakt und liebevolle Berührungen können wir uns im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar angenommen fühlen.

An diesem Tag werden wir mit verschiedenen Elementen spielen. Mit der Unterstützung von Wahrnehmung, Präsenz und Bewusstsein können wir unsere Wünsche und Bedürfnisse besser kennenlernen, Einfluss nehmen und dafür sorgen, dass sie immer mehr erfüllt werden.

Wir werden tanzen, meditieren, uns begegnen und austauschen, berühren, lachen, fühlen, spüren mit viel Respekt für die individuellen Grenzen.

 

Mit der zunehmenden Annahme von uns selbst, wächst auch die Fähigkeit anderen wohlwollend und annehmend zu begegnen. Unser Leben, unsere Lust und unsere Beziehungen können an Tiefe und liebevoll nährenden Begegnungen gewinnen.

 

Dieser Kurs findet in Zusammenarbeit mit der Schule des Seins statt.

 

Zeit:             Samstag, 21. September 2019

 10:30 - 20:30 Uhr (mit Pausen)


Kosten:       100,-EUR  (80,- EUR für Frühbucher bis 21. August)

 

Leitung:       Sabine Zitelmann  

 

Ort:              Raum der Stille, Haus 037, Freiburg-Vauban

 

  Anmeldung und weitere Informationen über die Schule des Seins