Arbeit mit Inneren Personen

 

Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust  (aus Goethes Faust)

 

Wer kennt das nicht, gleichzeitig verschiedene Gefühle zu haben, die sich häufig sogar widersprechen? Oder etwas zu wollen und etwas ganz anderes zu tun? Immer wieder in ähnlich unbefriedigenden Situationen zu landen ohne es zu verstehen?

 

Das Konzept der Inneren Personen kann einige dieser Phänomene erklären.  Es geht davon aus, dass unsere Psyche aus verschiedenen Quellen oder Anteilen zusammengesetzt ist, die wir Innere Personen nennen und die sich gegenseitig beeinflussen. Sie können ganz unterschiedlicher Natur sein.

Das Innere Kind oder der Innere Kritiker ist vielen ein Begriff.  Die Psyche ist aber noch vielfältiger bevölkert. Da gibt es vielleicht einen Pressesprecher, der unberührt alles wahrnimmt und darüber berichtet. Einen Manager, der den Alltag plant und für den es höchste Priorität ist, dass alle Pflichten erledigt werden. Einen kindlichen Sonnenschein, den man einfach lieb haben muss, der sich aber nicht durchsetzen kann. Eine Frau, die sich fürsorglich um alle kümmert und dabei sich selbst vergisst. Eine Priesterin mit einer starken Verbindung zum Göttlichen, der alles Irdische nichts bedeutet. Einen griesgrämigen Eremiten, der seine Ruhe haben will und viele andere....

Sie allen haben besondere Fähigkeiten und Gaben und ebenso ihre Begrenzungen.

 

Sie lassen sich einzeln kennenlernen und erforschen. Im direkten Kontakt mit einer Begleiterin können sie sich ihrer Selbst und ihrem So-geworden-Sein wieder bewusst werden und Schicht für Schicht zu ihrer ursprünglichen Essenz zurückfinden.

Wir können nicht ändern, dass wir so geworden sind, wie wir sind.  Wir können uns aber dafür entscheiden, dieses Gewordensein genauer kennenlernen zu wollen. Alles, was wir in uns vorfinden, hat zu einer bestimmten Zeit einen Sinn gehabt und war die beste Lösung. Manchmal braucht es den Kontakt mit einer Begleiterin, um sich dessen genauer bewusst zu werden. Erst dann können wir festzustellen, dass diese Situation vorbei ist und uns heute andere Lösungen zur Verfügung stehen.

 

Dieser Prozess ist eine faszinierende, herausfordernde Arbeit. Das eigene System grundlegend zu erforschen kann einiges an Zeit und Einsatz erfordern.

 

Aber auch schon einige Sitzungen können erhellende Einsichten bringen: Mehr Verständnis für die eigene Struktur und ihrer Auswirkungen im Leben entwickeln, die Grundlage für anstehende Entscheidungen umfassender verstehen, für die eigene Vielfältigkeit und Widersprüchlichkeit mehr Bewusstsein schaffen und lernen sich selbst damit anzunehmen.